Freitag, 2. August 2019, 19.30 Uhr, Gabillonhaus Grundlsee
Fremdenzimmer
Buchpräsentation von Elisabeth Steiner.

Beobachtungen und Erfahrungen in einer Flüchtlingspension.

Zum Leben von und mit Asylwerbenden und darüber,

was Integration bedeutet und wie sie gelingen kann.

Im Dezember 2014 eröffnete Elisabeth Steiner in Weitensfeld im österreichischen Gurktal das Flüchtlingsquartier „Bärenwirt“: Im Gasthaus, das schon ihre Großeltern betrieben haben, bietet sie Asylwerberinnen und Asylwerbern nicht nur eine Unterkunft, sondern auch einen Ort der Begegnung. Denn Gaststube und Gastgarten sind wie eh und je für Einheimische wie für Fremde geöffnet. Nun lässt die ehemalige Journalistin die ersten zwei Jahre dieser erhofften „Brücke zwischen Okzident und Orient“ Revue passieren, erzählt von ihren Erfahrungen und denkt mit ihrem unerschütterlichen Bekenntnis zum humanitären Handeln darüber nach, was Integration bedeutet und wie sie gelingen kann.
Elisabeth Steiner

 

Elisabeth Steiner arbeitete fast zwanzig Jahre lang als Kärnten-Korrespondentin für „Der Standard“. 2012 wurde die Journalistin für ihre herausragende publizistische Arbeit zu sozialen Themen mit dem Leopold-Ungar-Preis der Caritas ausgezeichnet.
Eintrittskarten € 20,-
Karten in den Informations-Büros des Ausseerlandes
Tel: +43(0)664 4221112
  • Facebook Social Icon

KARTEN IN DEN INFORMATIONS-BÜROS DES AUSSEERLANDES,

TEL: +43(0)664 4221112

KULTURVEREIN

Obfrau: Prof. Adelheid Picha

DIE ARCHE AM GRUNDLSEE

GABILLONHAUS, BRÄUHOF 59

8993 GRUNDLSEE